Eindrücke der Winterwanderung 2017

Treffpunkt elf Uhr am Samstag den 21.01.2017 bei eisigen -8°C, strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel, so begann unsere Winterwanderung. Ein wunderschöner Tag, mit vielen netten Gesprächen, leckerem Essen und einer herrlichen Natur.

Es fanden sich 22 Wanderlustige ein. Vom Treffpunkt aus fuhren wir bis zu einem vorher bereits durch Gerhard Greger ausgekundschaftetem Parkplatz. Hier angekommen gab es erst einmal einen Sektempfang.

Dann begann unsere Winterwanderung zunächst mit einem zirka zwei Stunden langen Rundweg bei herrlichem Wetter, durch eine märchenhaft schöne Winterlandschaft. In der Sonne spiegelten sich unzählige Eiskristalle wie Diamanten. Es war für Jedermann ein unvergessliches Vergnügen.

Zurück bei den Autos, fuhren wir zum nächsten Wanderparkplatz um mit dem Aufstieg zur ausgewählten Hütte zu beginnen. Der Aufstieg an sich war durch den hohen Schneestand etwas beschwerlich. Das Ankommen hingegen war umso schöner, da die Hütte auf einer Lichtung in der Sonne lag und außerdem einen herrlichen Blick über das Rheintal bot.

Am entzündeten Lagerfeuer wurden Würstchen gegrillt wozu es viele mitgebrachte Köstlichkeiten gab. Am Tisch, der sich ebenfalls im strahlenden Sonnenschein befand, konnten wir sogar unsere Jacken zeitweise ablegen. Im späteren Verlauf, war ein schöner Sonnenuntergang zu genießen. Anschließen klang der Tag in der bereits vorgeheizten Hütte bei Glühwein, Kerzenlicht und Musik aus.

Zu unseren geparkten Autos ging es durch eine sternenklare Winternacht zurück.

Rückblickend war es für alle Teilnehmer ein entspannter und geselliger Tag. Wir danken dem Organisator der Winterwanderung Gerhard Greger recht herzlich.

3 Gedanken zu „Eindrücke der Winterwanderung 2017“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.