Bericht und Videos vom Kronenfest 2015

kronenfestAm 27. Juni feierte die Kreisgruppe ihr 15. Kronenfest wie immer in der Waldschänke Hägelberg in ausgesuchter Hanglage, genannt „Zur schönen Aussicht“. Da dieser Ort Erinnerungen an die alte Heimat weckte, wurde vor 15 Jahren beschlossen, den Brauch des Kronenfestes wieder aufleben zu lassen.

Vorsitzender Dieter Hann eröffnete mit einer kurzen Ansprache das Fest. Die langjährige Kulturreferentin Gerda Gross begrüßte die Lörracher Tanzgruppe, den Volkstanzkreis Zürich und die Mädchen des Turnvereins Hägelberg. Sie waren gekommen, um das Fest mit ihren Darbietungen zu bereichern. Tanzgruppenleiter Helmut Untch lud die beiden Tanzgruppen zum Aufmarsch zum Kronenbaum ein. Nachdem die Tänzer unter der Krone Aufstellung genommen hatten, erwähnte Dieter Hann, dass der Baum schon vor 15 Jahren vom Förster der Kreisgruppe geschenkt wurde. In Eigenregie musste er geschält und glatt geschliffen werden, was alles auf ausgestellten Fotos festgehalten war. Aufgestellt wurde er jedes Jahr nur mit Manneskraft in ein eigens dafür gegossenes Fundament. In der Foto-Dokumentation konnte auch das Schmücken der Krone mit Blumen und Laub verfolgt werden. Mitglieder der Frauen- und Tanzgruppe waren jedes Jahr die fleißigen „Kronenbinder“.

Christian Kessmann hatte den Auftrag, zur Krone zu steigen. Voll gesichert (nicht frei, wie es zu Hause üblich war), kletterte er unter lautem Beifall hoch. Um ihm eine Verschnaufpause zu gönnen, bot die Lörracher Tanzgruppe den Bändertanz dar, der mit viel Applaus belohnt wurde. Christian verwendete in seiner Ansprache die gleichen Worte, die einst in der alten Heimat – in diesem Fall in Abtsdorf – zu den Gästen gesprochen wurden. Während die „Recklich Mäd“ getanzt wurde, fiel immer wieder Regen aus der Krone auf die Tänzer. In Abtsdorf gab es den Brauch, dem Burschen eine Flasche Wein und eine Flasche Wasser in der Krone bereitzustellen. Natürlich trank der Bursche den Wein, das Wasser aber goss er aus, da er es nicht brauchte. Zum Schluss fiel aber zur großen Freude der Kinder auch ein ausgiebiger Bonbonregen herab. Abschied von der Tanzgruppe Lörrach beim Kronenfest.

Jetzt wurden die Züricher Gäste auf die Tanzfläche gebeten. Die Leiterin Silvia Lamprecht stellte ihre Gruppe vor, die nun unermüdlich eine Reihe von Tänzen darbot. Zur Unterstützung hatten die Tänzer ihr eigenes kleines Orchester mitgebracht, genannt „Riri-Musikantenformation“. Es gab auch das gemeinsame Tanzen beider Gruppen. Unter Anleitung von Silvia Lamprecht wurden mehrere neue Tanzfiguren einstudiert und gleich mit Musik ausprobiert. Die Zuschauer sparten auch dafür nicht mit Beifall. Noch einmal stellte sich die Tanzgruppe Lörrach auf. Ihr Leiter Helmut Untch gab bekannt, dass es – zum Leidwesen der Kreisgruppe – die Tanzgruppe in dieser Form nicht mehr geben wird. Er ließ die vielen Proben und Auftritte in den letzten Jahren Revue passieren. Als Dank für ihren Beitrag zur Brauchtumspflege und für die Freude, die sie mit ihren Auftritten bereiteten, erhielt jede Tänzerin eine hübsch gebundene Rose und jeder Tänzer eine Flasche Wein. Mit einer letzten Darbietung verabschiedete sich die Lörracher Tanzgruppe unter viel Applaus.

Nun war die Tanzfläche frei für den Auftritt der „Zumba-Sporttanzgruppe“ des TV Hägelberg. Zu flotten Rhythmen boten die Mädchen gekonnt ihre drei Sporttänze dar. Währenddessen hatte die Tanz- und Showband STERN auf der kleinen Bühne Platz genommen und forderte mit ihrem Spiel zum Tanz auf. Bis spät in die Nacht wurde gefeiert und getanzt. Für das leibliche Wohl war mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. Natürlich durften „mici“ und Baumstriezel dabei nicht fehlen.

Damit ein Fest so reibungslos und unterhaltsam ablaufen kann, braucht es durchdachte Organisation und viele fleißige Helfer. Allen, die so selbstlos und unermüdlich mitgeholfen haben, gebührt ein großes Dankeschön!

Bericht
Quelle: Siebenbürger Zeitung / Autor: Roswitha Depner

Videos
Quelle: YouTube / Autor: Likissas Pierre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.